Zeithändler.ch

Herzlich willkommen auf Zeithändler.ch!

Hier dreht sich alles um Zeitmesser und Zeitforschung.

Zeit ist das wertvollste Gut, was wir haben, hört man immer wieder. Doch nutzen wir "unsere" Zeit überhaupt richtig?

Das ist wohl die Frage, die sich jeder Mensch öfters mal stellt.

Und wie sieht die Zukunft aus? Wird es Zeithandel geben? Zeithändler, die Zeit ankaufen und verkaufen?

Gibt es nicht schon Zeithändler?

Ist es nicht schon heute so, daß Zeithändler Lebenszeit von Menschen handeln?

Was ist mit dem Angestellten, der im Auftrag eines Arbeitgebers am Schalter steht, den Rasen mäht wenn er in einer Gärtnerei arbeitet oder einen Raum putzt, wenn er bei einer Reinigungsfirma arbeitet? Oder der Krankenschwester, die einen Patienten im Spital pflegt und dafür ihre (Lebens)-Zeit einsetzt, ihrem Arbeitgeber quasi verkauft.

Eine Personalagentur verkauft bzw. vermittelt im Grunde genommen Lebenszeit von Menschen an andere Menschen.

Wird es eines Tages richtige Zeithändler geben? Oder ist es heute nicht indirekt schon so, daß "Lebens"-Zeithandel täglich stattfindet?

(Lebens)-Zeit verkaufen

Wer seine Lebenszeit "verkauft", der sollte darauf achten, daß er sie "richtig" verkauft.

Nichts ist schlimmer als ein Gartenliebhaber, der in einer Buchhaltung arbeiten muß. Oder ein Buchhalter, der auf einer Baustelle tätig ist.

Es gibt das berühmte chinesische Sprichwort, daß man sich eine Arbeit suchen soll, die einem Freude macht, dann müsse man nie arbeiten.

Zeitmangel, Streß

ZeitmangelIm Berufsleben klagen immer mehr Menschen über Streß und Zeitmangel.

Es fragt sich daher: Kann man sich dem Diktat der Zeit heute überhaupt entziehen?

Zeit gibt es nur, damit nicht alles auf einmal passiert.

Mit der Zunahme technischer Hilfsmittel für den Menschen steigt auch die Geschwindigkeit und die Geduld.

Die Zeit wird immer schneller

Die Zeit rast förmlich dahin. Die Auffassungsgabe verändert sich. Während die ältere Generation Musikvideos kaum noch folgen kann oder kaum so schnell in die Tastatur hauen kann, wie es jüngere Menschen tun, stellt sich die Frage nach Entschleunigung. Oder nach noch mehr Beschleunigung.